International Commission on Couple and Family Relations

Deutsch

Die 1953 gegründete International Commission on Couple and Family Relations (ICCFR)  ist ein internationales Forum, in dem sich Organisationen, Verbände, Verwaltungen  sowie auch Einzelpersonen in einem multidisziplinären Dialog zu Themen von Familie und Partnerschaft engagieren. Sie geht davon aus, dass stabile und gesunde Gesellschaften auf intakten Paar- und Familienbeziehungen basieren.  Wichtigstes  Instrument der ICCFR sind ihre jährlichen Konferenzen. Sie werden in enger Kooperation  zwischen der jeweiligen regionalen Organisation und der ICCFR durchgeführt. Die Konferenzen legen großen Wert auf dialogischem Arbeiten und intensive Interaktion. In der Regel werden die Konferenztage durch hochkarätige Inputs eingeleitet, deren Themen in Arbeitsgruppen intensiviert werden.
Die ICCFR legt in ihrer Arbeit Wert auf transparentes Strukturen und demokratisches Arbeiten mit einem Minimum an Bürokratie. Geleitet wird sie von einem Steuerungsgremium, das derzeit mit Personen aus Belgien, Deutschland, Frankreich, den USA, Australien, Großbritannien, Malta und Schweden besetzt ist.